Alpenflorian


natur
weitere Ausführungen dieses Models
Ausführung
Größe
Menge

55,60 €

Märtyrer: * in Cannabiaca (heute Zeiselmauer) - † 4. Mai 304 n. Chr. in Lauriacum (heute Lorch)

Zeit seines Lebens war Florian Amtsvorstehender des Statthalters der römischen Provinz Ufer-Noricum, wurde aber pensioniert nachdem er sich dem Christentum bekennte. In der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian wurde er verhaftet und zum Tode verurteilt als er sich weigerte, dem Christentum abzuschwören. Er wurde mit einem Mühlstein von einer Brücke in die Enns gestürzt. Als die Ochsen, die seinen Leichnam beförderten, fast verdursteten, erschien wie durch ein Wunder eine Quelle (Floriansbrunnen). So entstand anschließend die Tradition vom Wasserheiligen, die auch durch die Tatsache verstärkt wird, dass Florian in seiner Jugend ein brennendes Haus durch seine Gebete gerettet haben soll. Florian ist der erste österreichische Märtyrer und einer der 14 Nothelfer.

Attribute: als römischer Soldat gekleidet, Wasserkübel, Haus in Flammen

Patron: der Feuerwehr, Schmiede, Kaminfeger, Töpfer, Weinbauern, gegen Feuer- und Wassergefahr, Hausbeschützer

Gedenktag: 4. Mai