Hl. Elisabeth mit Bettler


lasiert
weitere Ausführungen dieses Models
Ausführung
Größe
Menge

237,00 €

Elisabeth war die Tochter von König Andreas II von Ungarn. Als Vierjährige wurde sie mit dem elf Jahre alten Thüringer Landgrafensohn Hermann verlobt und nach Thüringen geschickt. Da ihr Verlobter jedoch einige Jahre später starb, heiratete sie Ludwig IV. In ihrem Leben kümmerte sich Elisabeth um Bedürftige, besuchte Armenviertel und brachte ihnen Brot und Kleidung. Immer wieder machte man ihr jedoch Vorwürfe dafür. Der Legende nach wollte ihr Mann einst kontrollieren was sie in dem Brotkorb trug. Als er diesen jedoch aufdeckte waren darin bloß Rosen.
Elisabeth lebte aus der Überzeugung ganz arm sein zu wollen, ging von Tür zu Tür betteln und wollte auf ihr Reichtum verzichten. Vor ihrem Tod verschenkte sie ihre letzten Sachen. 1235 wurde sie durch Papst Gregor IX heiliggesprochen.

Attribute: Rosen, Brot, Krug, mit Bettler

Patronin: von Thüringen und Hessen, der Witwen, Bettler, Kranken, des Deutschen Ordens, der Caritas-Vereinigungen

Gedenktag: 17. November